Suche



Veranstaltungen


Zuwanderung , Asyl und Integration: Was jetzt zu tun ist - Jenseits von Leitkultur und Obergrenzen

20.10.2017
19:00 Uhr

Hotel Stadtkrug, Wolframstraße 5

Veranstalter:
Bayern SPD AG Migration und Vielfalt Bezirk Oberpfalz


Jahreshauptversammlung von Weiden ist bunt.

23.11.2017
19.00 Uhr

Schützenhaus, Hetzenrichter Weg 20

Veranstalter:
Weiden ist bunt.




Aktionshinweis


Aktion Gesicht zeigen - jetzt teilnehmen!

Aktionshinweis


Nofi Firmenlauf

Führung durch das jüdische Weiden mit Dr. Sebastian Schott


Führung durch das jüdische Weiden mit Dr. Sebastian Schott




Infos


Datum:13.10.2013
Uhrzeit: 15.00 Uhr
Treffpunkt: Freitreppen Altes Rathaus
Teilnahme: kostenlos


Dr. Sebastian Schott, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Stadtmuseum Weiden, beschäftigt sich seit fast 20 Jahren mit der jüdischen Geschichte Weidens und schrieb zu diesem Thema auch seine Dissertation. Der Rundgang führt insbesondere zu Wohn- und Geschäftshäusern jüdischer Bürger und endet am Gemeindehaus in der Ringstraße, seit seiner Errichtung 1889 das Zentrum jüdischen Lebens in Weiden.

Er informiert so am authentischen Ort über die Geschichte der Jüdischen Gemeinde Weiden und ihrer Mitglieder, von der Mitte des 19. Jahrhunderts über den NS-Terror bis zu den jüdischen Displaced Persons der Nachkriegszeit.

An der Kreuzung Sedanstraße / Wörthstraße (heute: Issy-les-Moulineaux-Platz) befanden sich zwei der größten jüdischen Geschäfte in Weiden: die Kaufhäuser Max Krell und Josef Wilmersdörfer.

Der jüdische Schneidermeister Raphael Nussbaum besaß ein Geschäft am unteren Tor. Ein SA-Mann hindert die Kunden während des Boykottages am 1. April 1933 am Betreten der Schneiderei.


Bilder



Downloads


Zum Speichern bitte Rechtsklick auf den Link und "Ziel speichern unter" wählen.